Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten

Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten

22,00 EUR

exkl. Versandkosten

Art.Nr.: 978-3-7011-8092-9

AutorIn:

In diesen Erinnerungen schildert Heinrich Mitter, wie er in seiner Jugendzeit die Umgebung von Diktatur und Krieg erlebt hat, in der er aufgewachsen ist. Dem betrachteten Zeitabschnitt von 1935 bis 1945 entspricht, dass die Politik eine wichtige Rolle spielt.

Der Verfasser beschreibt seine Umgebung jedoch nicht aus der Sicht der Zeitgeschichte, sondern „von unten“, wie er in sie in seiner Familie hineingewachsen ist. Einer Familie mit einem sozialdemokratischen Vater, einer erzkatholischen Großmutter und nahen jüdischen Verwandten (aber – eher zufällig – ohne Nationalsozialisten).

Ein weiterer Abschnitt enthält Schicksale von Personen, die aus politischen oder rassischen Gründen verfolgt wurden und die der Verfasser persönlich gekannt hat. Der erfasste Zeitabschnitt reicht dabei über die Kriegszeit hinaus.

Zuletzt wird über das Schicksal der jüdischen Verwandten nach Kriegsende berichtet.

Blick ins Buch: Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten

Erscheinungstermin: April 2018           ISBN: 978-3-7011-8092-9

Ausstattung: Broschur, 158 Seiten

Medienecho

Zurück

23.06.2018, 9.00 Uhr, Gasthof Schlagobersbauer in Alpl
22.07.2018, 9.00 Uhr, Treffpunkt Alpl, Parkplatz beim aufgang zum Geburtshaus Peter Roseggers

Newsletter Anmeldung
eMail-Adresse:

Login | Anmelden
Facebook
Besuchen Sie den Leykam Buchverlag auch auf Facebook.
Parse Time: 0.531s