Zum Inhalt springen

Klaus Eichholz

© Elisabeth Stadler

1929 in Köln geboren. Er studierte in Berlin bei Gustav Havemann, Rudolf Deman und Gerhard Taschner sowie später bei Arthur Grumiaux und Max Rostal. 1954 – 57 war er 1. Konzertmeister des Philharmonischen Staatsorchesters Bremen und anschließend des Württembergischen Staatsorchesters Stuttgart. Daneben übte er seit den 50er Jahren eine umfangreiche Tätigkeit als Solist und später als Kammermusiker im Stuttgarter Trio und schließlich als Primarius des Kammermusikensembles des Württembergischen Staatsorchesters aus. Von 1977 bis zu seiner Emeritierung 1997 war er Leiter einer Ausbildungsklasse für Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. 1991 erschien sein Buch „Der Fingersatz im Violinspiel“ beim Schott-Verlag und 2002 »Der künstlerische Aspekt der Bogenführung« bei der Universal-Edition in Wien.

Blogbeiträge

Keine aktuellen Blogbeiträge  vorhanden.

Termine

Keine aktuellen Termine  vorhanden.

Seitenanfang

Literarische Neuigkeiten

In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen, unserer Autor*Innen, neue Bücher und aktuelle Angebote.