Hohe Auszeichnung für Leykam-Autor und Historiker Stefan Karner

Der Historiker und Leykam-Autor Stefan Karner erhielt am 27. November 2019 das Ritterkreuz des Verdienstordens von Ungarn. Der Botschafter von Ungarn in der Republik Österreich, Andor Nagy, überreichte die hohe Auszeichnung an Karner in der ungarischen Botschaft in Wien. 

Stefan Karner ist Historiker, Gründer und ehemaliger Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung in Graz sowie ehemaliger Vorstand des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz. Er erhielt die Auszeichnung als Anerkennung für seine wissenschaftliche Tätigkeit für die Förderung und Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Ungarn. 

Der Generaldirektor des Ungarischen Nationalarchivs, Csaba Szabó, betonte die durch Karner ermöglichte Zusammenarbeit. Dank Karner konnte das Archiv bis Dezember 2019 rund 600.000 digitalisierte Karten über die ungarische Gefangenenschaft in der Sowjetunion aus den russischen Archiven übernehmen. Vor allem in russischen Fragen wolle man daher auch in Zukunft eng zusammenarbeiten. 

Karner bedankte sich für das vom ungarischen Staatspräsidenten Janos Ader verliehene Ritterkreuz des Verdienstordens von Ungarn, gratulierte dem Staatsarchiv für die planmäßige Umsetzung des Projekts mit dem russischen Staatsarchiv und bezeichnete die Auszeichnung als Ehrung seines Teams. 

Fotomaterial Copyright: Ungarische Botschaft Wien

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.