Leykam Buch "Das Gerücht vom Tod" - Roman von Robert Preis

Das Gerücht vom Tod

€ 12,90 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-7011-8109-4
  • Oktober 2018
  • Taschenbuch, 12,0 x 19,0 cm
  • 324
Robert Preis erzählt vor dem sorgsam recherchierten Hintergrund realer historischer Ereignisse... mehr
Das Buch "Das Gerücht vom Tod"

Robert Preis erzählt vor dem sorgsam recherchierten Hintergrund realer historischer Ereignisse aus der Zeit Napoleons gekonnt eine spannende und packende Geschichte von Belagerung und Krieg sowie von Aberglaube, Geheimnissen und Angst. In dieser düsteren Szenerie findet jedoch auch die Liebe ihren Platz.
Tauchen Sie ein in eine mystische und sagenumwobene Welt, in der eine ganze Stadt vom Schrecken vor einer grausamen Hexe erfasst wird. Eine Furcht, die auch vor den belagernden Franzosen nicht Halt macht.

Robert Preis reist mit seinen Lesern zurück in den Frühsommer des Jahres 1809. Die Österreicher unter Erzherzog Johann kämpfen erfolgreich gegen den italienischen Vizekönig. Letzterer ist ein Verbündeter Napoleons und den Truppen von Erzherzog Johann gelingt es, sie bis nach Verona zurückzudrängen. Da Napoleons Armee jedoch zeitgleich Wien bedroht, wird die Armee Erzherzog Johanns vom Kaiser zum Rückzug aufgefordert. Der Vizekönig verfolgt sie und nähert sich mit seinen Truppen rasch den Toren von Graz. Bald ist die Stadt überrannt, doch der Vormarsch sollte hier enden und ihre Angst hier beginnen.
Major Franz Xaver Hackher und seine 900 tapferen Männer verteidigen den Schloßberg Nacht für Nacht und liefern sich erbitterte Kämpfe mit dem übermächtigen Gegner. Doch als wäre der Schrecken des Krieges nicht genug, geschehen unfassbare Dinge in der Stadt. Kinder verschwinden, Menschen werden krank und die uralte Angst vor einer blutgierigen Hexe und ihrer wilden Jagd kehrt zurück.
Vier Männer gehen den Vorfällen auf den Grund und öffnen dabei die Wunden ihrer eigenen Vergangenheit. Mitten im Krieg ziehen sie in ihre persönliche Schlacht. Sie schleichen sich hinaus aus der belagerten Stadt und gehen in Richtung Schöckl. Dieser Berg wurde bis dahin von den Menschen aus Angst vor Räubern, Wölfen und Hexen gemieden.
Erleben Sie dank Robert Preis’ anschaulicher Sprache und detaillierten Darstellung hautnah mit, wie es den vier Männern, dem Schmied Matthäus, dem Apotheker Albert Mohr, Peter Lautenbach alias Bruder Antonius und dem Wirt Jacob Dampfhofer auf ihrer Reise ergeht.

Preis Robert

Robert Preis ist im Jahr 1972 in Graz geboren und dort aufgewachsen. An der Universität Wien hat er Publizistik und Ethnologie studiert. Während seines Studiums arbeitete er als freier Mitarbeiter und Praktikant für ORF Steiermark und Wien, für die Kronen Zeitung sowie den Kurier. Seit 2000 ist Robert Preis als Redakteur der Kleinen Zeitung in Graz tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Judendorf-Strassengel. 

Er ist Journalist und Autor zahlreicher Romane, Sachbücher und Erzählungen. Dazu zählen die Bücher „Dunkle Tage, raue Nächte“ und „Schatten über Anderswo“.

 

Weiterführende Links zu "Das Gerücht vom Tod"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Gerücht vom Tod"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.