Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten

Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten

€ 22,00 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-7011-8092-9
  • April 2018
  • Taschenbuch, 16,8 x 24,0 cm
  • 158
In diesen Erinnerungen schildert Heinrich Mitter, wie er in seiner Jugendzeit die Umgebung von... mehr
Das Buch "Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten"

In diesen Erinnerungen schildert Heinrich Mitter, wie er in seiner Jugendzeit die Umgebung von Diktatur und Krieg erlebt hat, in der er aufgewachsen ist. Dem betrachteten Zeitabschnitt von 1935 bis 1945 entspricht, dass die Politik eine wichtige Rolle spielt.

Der Verfasser beschreibt seine Umgebung jedoch nicht aus der Sicht der Zeitgeschichte, sondern „von unten“, wie er in sie in seiner Familie hineingewachsen ist. Einer Familie mit einem sozialdemokratischen Vater, einer erzkatholischen Großmutter und nahen jüdischen Verwandten (aber – eher zufällig – ohne Nationalsozialisten).

Ein weiterer Abschnitt enthält Schicksale von Personen, die aus politischen oder rassischen Gründen verfolgt wurden und die der Verfasser persönlich gekannt hat. Der erfasste Zeitabschnitt reicht dabei über die Kriegszeit hinaus.

Zuletzt wird über das Schicksal der jüdischen Verwandten nach Kriegsende berichtet.

Mitter Heinrich

Mitter-Heinrich_c_Christian-JungwirthEm. o. Prof. Dr. phil. Heinrich Mitter wurde 1929 in Graz geboren. Er studierte Physik und Mathematik an der Universität Graz, an der er 1953 promovierte. Danach war er als Assistent tätig und forschte ab 1958 am Max Planck-Institut für Physik und Astrophysik in München und später am Massachusetts Institut of Technology Cambridge (Mass.). 1965 schloss er seine Habilitation an der Technischen Hochschule München ab. In den Jahren 1969 bis 1977 war er als ordentlicher Professor für Theoretische Physik an der Universität Tübingen. Im Zeitraum von 1976 bis 1997 lehrte und forschte er an der Karl-Franzens Universität Graz, der er von 1983 bis 1985 vorstand.

Aufgrund seiner herausragenden akademischen Leistungen erhielt er die Chance an den US-Eliteuniversitäten University of California at Los Angeles (1974/75) sowie an der Princeton University (1986/87) zu forschen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählten: Teilchenphysik, insbes. Quantenelektrodynamik sowie relevante mathematische Verfahren.

 

© Christian Jungwirth

Weiterführende Links zu "Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Heinrich Mitter – Erinnerungen an vergangene Zeiten"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.