Lager Liebenau – Ein Ort verdichteter Geschichte

Lager Liebenau – Ein Ort verdichteter Geschichte

  • Stelzl-Marx Barbara
€ 20,00 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-7011-0388-1
  • November 2018
  • Taschenbuch, 24,0 x 30,0 cm
  • 238
Im Frühjahr 2017 stieß ein Bautrupp bei Grabungen für das Murkraftwerk in Graz auf Mauerteile... mehr
Das Buch "Lager Liebenau – Ein Ort verdichteter Geschichte"

Im Frühjahr 2017 stieß ein Bautrupp bei Grabungen für das Murkraftwerk in Graz auf Mauerteile und eine Treppe. Sie gehören zum ehemaligen Lager Liebenau, dem größten NS-Zwangsarbeiterlager in Graz. 1940 als Lager V für Umsiedler gegründet, war der Komplex im April 1945 eine Station ungarischer Juden auf ihren Evakuierungsmärschen ins KZ Mauthausen. Mindestens 34 Personen wurden hier erschossen. Nach dem Prozess vor einem britischen Militärgericht 1947, bei dem wegen Kriegsverbrechen zwei Todesurteile ausgesprochen wurden, wuchs – im wahrsten Sinne des Wortes – Gras über das Areal. Wo sich einst Baracken befanden, entstanden Wohnhäuser und öffentliche Einrichtungen. Für Jahrzehnte geriet dieses dunkle Kapitel der Grazer Zeitgeschichte in Vergessenheit.

Eine im Gedenkjahr 2018 im GrazMuseum eröffnete Ausstellung widmet sich dem Lager Liebenau als einem Ort verdichteter Geschichte. Kürzlich in Archiven aufgefundene Dokumente lieferten neue Einblicke, von Archäologen ausgegrabene Relikte weitere Erkenntnisse. Der reich illustrierte Begleitband bietet komprimierte Hintergrundinformationen und dokumentiert die zentralen Inhalte der Ausstellung.

Mit Beiträgen von:
Dieter Bacher I Siegfried Beer I Bernadette Biedermann I Pascale Brandstätter I Gabriele Czarnowski I Wolfram Dornik I Gerald Fuchs I Nicole-Melanie Goll I Heimo Halbrainer I Urs Harnik-Lauris I Otto Hochreiter I Georg Hoffmann I Gregor Holzinger I Stefan Karner I Andreas Kranebitter I Gerald Lamprecht I Erich Mayer I Paul Mitchell I Rainer Possert I Nikolaus Reisinger I Elisabeth Schöggl-Ernst I Sandra Schweinzer I Eva Steigberger I Barbara Stelzl-Marx I Szabolcs Szita I Claudia Theune I Heidemarie Uhl.

 

Interview mit Univ.-Prof. Dr. Barbara Stelzl-Marx

© Henx

Stelzl-Marx Barbara

Stelzl-Marx_-c-HenxUniv.-Prof. Dr. Barbara Stelzl-Marx wurde 1971 in Graz geboren. Sie hat Geschichte, Anglistik/Amerikanistik und Slawistik an den Universitäten Graz, Oxford, Volgograd und Stanford studiert. Seit 1993 betreibt sie umfassende Forschungen in Moskauer Archiven. 2010 habilitierte Barbara Stelzl-Marx im Fach Zeitgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie ist als Professorin für europäische Zeitgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz tätig. Des Weiteren ist sie die Leiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung, Graz – Wien – Raabs, Vizepräsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission und Schriftführerin der Österreichisch-Russischen Historikerkommission. Die Zeithistorikerin ist Autorin bzw. Herausgeberin zahlreicher Publikationen. 2018 kuratierte sie die Ausstellung im GrazMuseum „Lager Liebenau. Ein Ort verdichteter Geschichte“.

 

© Henx

Weiterführende Links zu "Lager Liebenau – Ein Ort verdichteter Geschichte"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Lager Liebenau – Ein Ort verdichteter Geschichte"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.