Insolvenzprophylaxe für Kleinunternehmen

Insolvenzprophylaxe für Kleinunternehmen

€ 12,00 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-7011-8156-8
  • Februar 2020
  • Broschur, 16,8 cm x 24 cm
  • 72
Das Thema Insolvenz ist in Österreich meist negativ besetzt und wird auch in Unternehmen häufig... mehr
Das Buch "Insolvenzprophylaxe für Kleinunternehmen"

Das Thema Insolvenz ist in Österreich meist negativ besetzt und wird auch in Unternehmen häufig erst thematisiert, wenn die wirtschaftliche Lage bereits prekär ist. Das sollte und muss auch nicht so sein. Der Autor, Rudolf Grünbichler, erläutert in dieser Publikation, was Unternehmer*innen zu diesem Thema wissen müssen und präsentiert ein großartiges, praxiserprobtes Instrument in Form einer Checkliste, mit der Kleinunternehmen frühzeitig Fehlentwicklungen erkennen und beseitigen können.

Der Begriff Insolvenz verursacht bei den Meisten Unbehagen, ist zumeist negativ assoziiert und wird gerne verdrängt. Dabei ist die Auseinandersetzung mit diesem Thema wichtig, um einer Unternehmenskrise vorzubeugen. Krisen lassen sich in einem frühen Stadium nur schwer erkennen, sodass sehr spät reagiert wird, nämlich erst dann, wenn Rechnungen nicht mehr bezahlt werden können. Die eigentliche Krise setzt zumeist schon viel früher ein. Krisenindikatoren können dabei helfen, sich abzeichnende Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen. Dazu müssen Kleinunternehmen für dieses Thema sensibilisiert und ein Bewusstsein geschaffen werden. Das kann beispielsweise mit dem Einsatz von Checklisten erfolgen.
In dieser Schriftenreihe wird ein Microsoft Excel-Instrument in Form einer Checkliste mit Frühwarnindikatoren vorgestellt, welches Kleinunternehmen bei der Krisenerkennung unterstützt. Mit den Indikatoren wird eine Verknüpfung zu den Insolvenzursachen hergestellt, um den Fokus auf die erfolgskritischen Bereiche innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu lenken. Eine erste Erprobung des Tools zeigt, dass sich die Unternehmerinnen und Unternehmer mit ihrer Firma und deren Umwelt intensiver auseinandersetzen und sich Maßnahmen zur Verbesserung überlegen.
Das Thema Insolvenzprophylaxe dient der Existenzsicherung des Unternehmens und verdient mehr Beachtung in der Gesellschaft. Unternehmensinsolvenzen können verhindert oder zumindest schadensmäßig begrenzt werden. Es liegt im Interesse jeder einzelnen Unternehmerin und jedes einzelnen Unternehmers, sich mit einer möglichen Krise auseinanderzusetzen und ein passendes Frühwarnsystem in den Geschäftsbetrieb zu integrieren. Das Thema darf nicht als Bedrohung empfunden, sondern muss als Chance für einen nachhaltigen Geschäftserfolg gesehen werden.

Grünbichler Rudolf

FH-Prof. Rudolf Grünbichler, BA MA ist Professor an der Fachhochschule CAMPUS 02 in Graz und Fachbereichskoordinator für Wirtschaftsrecht an der Studienrichtung Rechnungs- wesen & Controlling. Er hat langjährige Erfahrung in der Steuer- und Unternehmensberatung, ist Vortragender in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen sowie Autor facheinschlägiger Publikationen.

Weiterführende Links zu "Insolvenzprophylaxe für Kleinunternehmen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Insolvenzprophylaxe für Kleinunternehmen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.