Wem gehört Heimat?

Werkstattgespräche in Graz

 
 
 
 
 

Wem gehört Heimat? Mit dieser Frage setzt der Denkzeitraum im Jahr 2018 seine philosophische Reise fort. In diesem Diskurs wurden insbesondere Fragen nach der Heimat für Menschen gestellt, die von unterschiedlichen Veränderungen in ihrem Leben betroffen waren.

 18,90

Enthält 5% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

2011 wurde das Projekt vom Arbeitsbereich Praktische Philosophie des Instituts für Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz initiiert und stellt sich seither in Zusammenarbeit mit der Stadt Graz jedes Jahr Fragen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen, die philosophisch beleuchtet werden. Nach „Wem gehört die Zukunft?“, „Wem gehört die Arbeit?“ oder „Wem gehört der öffentliche Raum?“ setzt sich der Denkzeitraum 2018 nun mit Heimat auseinander. In philosophischen Cafés, Symposien, Schreibwerkstätten, im gemeinsamen Diskurs wurden neue Erfahrungen gesammelt, Erlebtes reflektiert und Grenzen überwunden.

Neben der Definition und des Inhalts des Begriffs Heimat stand die Frage im Zentrum, ob wir nur die eine Heimat haben, diese sich verändern und wie sie dies tun kann. In diesem Kontext erhielten die folgenden Faktoren ein besonderes Augenmerk: die globalisierte Welt und ihre Konsequenzen, ein von Uneinigkeit und Heterogenität geprägtes Europa, die internationale Migration und Flucht vieler Menschen nach Europa sowie deren Auswirkungen.

Um diese komplexe Thematik gemeinsam erörtern zu können, wurde über die Jahre hinweg ein partizipatorischer Prozess des Nachdenkens im öffentlichen Raum der Stadt Graz gestaltet. In den Veranstaltungen des „Denkzeitraums“ wurden die Fachdiskurse eröffnet und informelle Lernprozesse gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern eingegangen.

Zusätzliche Informationen

Ausführung

Broschur, 16,8 x 24,0 cm

Erscheinungsdatum

19.02.2020

Anzahl Seiten

132

ISBN

978-3-7011-0433-8

Downloads

    Anfragen

    Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

    Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

     
     
     
     
    Leseprobe_Wem_gehoert_Heimat_Blick-ins-Buch
    ©Privat
    Barbara Reiter ist Lecturer für Fachdidaktik der Philosophie und Ethik an der Karl-Franzens- Universität Graz. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Ethik, Medienphilosophie, Glück sowie Philosophie- und Ethik-Didaktik. 2011 hat sie zusammen mit Lukas Meyer die Projektreihe Denkzeitraum ins Leben gerufen.
    Lukas Meyer ist Professor für Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz. 2011 hat er zusammen mit Barbara Reiter die Projektreihe Denkzeitraum ins Leben gerufen. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Ethik, Klimaethik, Gerechtigkeit sowie Praktische und Politische Philosophie.
    Helmut Konrad ist emeritierter Universitätsprofessor für Zeitgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz, mit den Arbeitsschwerpunkten Sozialgeschichte und Kulturgeschichte. Seit 2016 leitet er gemeinsam mit Lukas H. Meyer und Barbara Reiter den Denkzeitraum.

    Weitere Empfehlungen