Nina Schedlmayer

© privat

Studium der Kunstgeschichte in Wien, Promotion über Kunstliteratur im Nationalsozialismus. Lange im Kulturressort des Nachrichtenmagazins profil für bildende Kunst zuständig und seit 2019 Chefredakteurin des Kulturmagazins morgen. Sie publiziert in profil, in den Kunstzeitschriften Weltkunst und Parnass, für die Zeit sowie das Handelsblatt und betreibt den artemisia.blog über Kunst und Feminismus. Zahlreiche Katalog- und Buchbeiträge. 2017 erhielt Schedlmayer den ersten Österreichischen Staatspreis für Kunstkritik.

Weitere Werke