Weibliche Arbeitswelten im Wandel der Globalisierung

Weibliche Arbeitswelten im Wandel der Globalisierung

€ 19,90 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 978-3-7011-0442-0
  • November 2019
  • Broschur, 14,5 x 21,0 cm
  • 204
Lesen Sie in dieser nun publizierten Masterarbeit der begabten jungen Wissenschaftlerin Kavita... mehr
Das Buch "Weibliche Arbeitswelten im Wandel der Globalisierung"

Lesen Sie in dieser nun publizierten Masterarbeit der begabten jungen Wissenschaftlerin Kavita Sandhu mehr über die Lebens- und Arbeitssituation vorwiegend junger indischer Frauen, die unter prekären Bedingungen in südindischen Baumwollspinnereien arbeiten.

Dieses Buch leistet somit einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Betrachtung und Aufarbeitung der aktuellen Probleme von Frauen in außereuropäischen Gesellschaften und macht konkret auf die teilweise systematische Ausbeutung von Arbeiterinnen in der südindischen Textilindustrie aufmerksam.

Durch die Globalisierung haben sich Arbeit und Beschäftigung weltweit verändert. Dabei kam es zu Veränderungen von Macht- und Geschlechterverhältnissen. Ausgehend von den Theorien der feministischen Ökonomie setzt sich die vorliegende Arbeit mit den Auswirkungen neoliberaler Globalisierungsprozesse auf Lebens- und Arbeitswelten von Frauen auseinander und veranschaulicht Fehlentwicklungen anhand des Beispiels von jungen Textilarbeiterinnen in Südindien. Diese sind in den Fertigungsbetrieben einem System der Ausbeutung, Zwangsarbeit und Überwachung ausgesetzt. Dieses System ist auch als „Sumangali-Praxis“ bekannt. Sumangali ist tamilisch und bedeutet übersetzt „glückliche Braut“. Mädchen und junge Frauen erhoffen sich, durch die Tätigkeit in den Spinnereien die Mitgift bezahlen und damit die eigenen Zukunftschancen verbessern zu können. Die Realität in den Fabriken deckt sich jedoch in den seltensten Fällen mit diesen Hoffnungen. Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen, untersucht Kavita Sandhu in ihrer Masterarbeit die Mängel und Blindstellen des derzeit vorherrschenden Marktsystems anhand der Auseinandersetzung mit den lokalen Arbeitswirklichkeiten dieser Arbeiterinnen.

Grazer Gender Studies, Band 15

Sandhu Kavita

Leykam_Sandhu_06Mag.a Kavita Sandhu BA MA ist 1983 geboren. Ander Universität Wien hat sie Skandinavistik sowie Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets studiert. Im Anschluss folgte das Masterstudium Global Studies an der Karl-Franzens-Universität Graz. 

Sie arbeitet in diversen Projekten und Kampagnen auf nationaler und internationaler Ebene zu den Themen Entwicklungspolitik, globale Gerechtigkeit, Antirassismus, Antidiskriminierung, Gewaltprävention und Migration. Zudem besitzt Kavita Sandhu Erfahrungen in der Bildungsarbeit zu globalem Lernen mit den Schwerpunkten Menschen- und Arbeitsrechte, globaler Süden und nachhaltige Entwicklung. Derzeit ist sie als Referentin für Sprache und Bildung im Integrationsreferat der Stadt Graz tätig.

 Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen die Themen Empowerment, Nachhaltigkeit, Gender, Gleichstellung, globaler Süden und soziale Gerechtigkeit.

© Henx

Weiterführende Links zu "Weibliche Arbeitswelten im Wandel der Globalisierung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Weibliche Arbeitswelten im Wandel der Globalisierung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Leykam Buchverlag.