Der Teufel in Graz

 
 
 
 
 

Teufelsaustreibungen fanden auch in Graz an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert statt. Ein beteiligter Exorzist fertigte damals ausführliche Notizen an, die aber im Archiv verschwanden. Das vorliegende Werk arbeitete diese Berichte wissenschaftlich auf und bietet spannende Einblick in Theorie und Praxis der damaligen Zeit.

 39,00

Enthält 5% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Der Teufel geht um!

Auch in Graz ging an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert der Teufel um. Zumindest behaupteten das nicht wenige Zeitgenossen, vom »einfachen Volk« über die katholische Geistlichkeit bis hin zu höchsten Hofkreisen um Erzherzog Ferdinand von Innerösterreich (den nachmaligen Kaiser Ferdinand II.). Die wahrgenommene Bedrohung durch das »leibhaftige« Böse erreichte 1599/1600 ihren Höhepunkt, zugleich mit dem Beginn der großangelegten Vertreibung von Protestanten aus der Steiermark: Im Laufe weniger Monate traten nun drei »Besessene« auf den Plan, Katharina Herbstin, Maria Eichhornin und Heinrich von Mesyn.

Die Besessenheitserscheinungen waren höchst unterschiedlich, sie reichten von heftigen Krampfanfällen, die sich mit Phasen völliger Regungs- und Sprachlosigkeit abwechselten, bis zu plötzlich auftretenden Ausfallen von Hör- und/oder Sehsinn.

Über die spektakulär gestalteten Teufelsaustreibungen fertigte einer der beteiligten Exorzisten ausführliche Notizen an. Sein zum Druck vorgesehener »Abschlussbericht« aber verschwand im Archiv und wird nun, mehr als 400 Jahre danach, zusammen mit eingehenden Kommentaren und Interpretationen, erstmalig der Öffentlichkeit vorgelegt.

Zusätzliche Informationen

Ausführung

Broschur, mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 17 x 24 cm

Erscheinungsdatum

22.06.2021

Anzahl Seiten

548

ISBN

978-3-7011-0469-7

Downloads

Anfragen

Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

 
 
 
 
Blick_ins_Buch_Der_Teufel_in_Graz
© privat
studierte an der Universität Graz Soziologie und Geschichte. 2008 Habilitation an der Universität Graz, seit 2020 Assoziierter Professor am Department für Psychotherapiewissenschaft der Sigmund Freud Privatuniversität in Linz.
© privat
studierte Geschichte und Germanistik an den Universitäten Innsbruck und Salzburg. 2000 Habilitation an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg und Ernennung zum ao. Univ.-Prof.

Weitere Empfehlungen