WAS (Bd. 112) – Echt wahr?

 
 
 
 
 

Echt wahr? Worauf kann man sich in Zeiten von Fake News überhaupt noch verlassen? Im vorliegenden Band der WAS-Reihe erforschen Autor*innen die vielfältigen Dimensionen der Wahrheit angesichts der Krise der Wahrheit zwischen Propaganda und Populismus – eine großartige Lektüre für kritische Leser*innen.

 14,90

Enthält 5% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

In der Beschäftigung mit der Krise der Wahrheit zwischen postmodernem Denken und Populismus spannt »Echt wahr?« (Band 112 der WAS-Reihe) einen weiten Bogen. In den vielfältigen Beiträgen denken die Autorinnen und Autoren über subjektive Wahrheiten, Lügen, Fakten, Meinungen, Propaganda und Transparenz nach. Das variationsreiche Themenspektrum beinhaltet auch Fragen nach Authentizität und Identität und wird mit Beiträgen über die Wahrheit im Theater, in der Kunst und im Recht abgerundet.

Was gilt heute noch als wahr, was ist echt?

Angesichts vielfacher Manipulationen über Social Networks, zu denen Fake News zählen, aber auch angesichts mehrfacher an die Wahrheit geknüpfter Erwartungen ist diese als fundamentaler Anspruch in Frage gestellt. Die Krise der Wahrheit ist auch Spiegelbild gegenwärtiger Entwicklungen und geprägt von einer Ermüdung, die durch die Radikalität und Pluralität von gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Perspektiven entstanden ist: Was sind heutzutage Kriterien für Wahrheit, was und wen halten wir für glaubwürdig, worauf können wir vertrauen?
Über »Echt wahr?« mit leicht ironischem Unterton, aber umso ernsterem Anspruch schreiben Rudolf Bretschneider / Emil Brix / Erhard Busek / Martin Dürnberger / Sabine Haag / Yara Hofbauer / Margit Krammer / Christoph Kuzmics / Angelica Ladurner / Norbert Mayer / Wolfgang Mitterlehner / Idia und Alice Ohenhen / Helga Rabl-Stadler / Georg Renner / Matej Santi / Lisa Sommerauer / Wilfried Stadler / Jakob Sturn / Rudolf Taschner / Ulrich Wanderer.

WAS – eine Zeitschrift in Buchform

Zum Vor-, Mit- und Nachdenken. Mit Themen diesseits realer Utopie, jenseits unwirklichen Zeitgeists. Interpretiert aus unterschiedlichen Perspektiven von Literaten, Wissenschaftlern, Unternehmern, Realisten und Visionären – Männern wie Frauen.

Redaktionsteam:
Meinrad Handstanger, Teresa Indjein, Stephan Leixnering, Margot
Matschiner-Zollner, Norbert Mayer, Anita Mayer-Hirzberger, Katharina Steiner, Daniela Strigl, Margot Wieser, Kurt Wimmer

Michael Steiner im Gespräch

Zusätzliche Informationen

Ausführung

Broschur, 14,5 x 21,0 cm

Erscheinungsdatum

26.07.2019

Anzahl Seiten

194

ISBN

978-3-7011-8136-0

Downloads

    Anfragen

    Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

    Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

     
     
     
     
    Leseprobe_WAS-112_Echt-wahr_neu
    © Henx
    Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Technologie- und Forschungspolitik, Sportökonomie sowie Aspekte des wirtschaftlichen Wandels in Raum und Zeit.

    Weitere Empfehlungen

    Das könnte dir auch gefallen …