Zum Inhalt springen

Totenwache

Eine Erfahrung

 
 
 
 
 

Aufbauend auf einer persönlichen Erfahrung erkundet Maren Wurster die Totenwache aus philosophischer, historischer und gesellschaftskritischer Perspektive. Ein wichtiger Beitrag über den Umgang mit dem Tod.

 20,50

Enthält 10% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Verfügbar ab dem

Beschreibung

Drei Tage lang hielt Maren Wurster für ihren Vater Totenwache. Sein Körper lag aufgebahrt in einem Raum, für sie stand ein Bett darin. Ihr 5-jähriger Sohn war über lange Strecken da, auch ihre demenzkranke Mutter nahm Abschied von ihrem Mann. Die Autorin blieb sogar über Nacht – und schlief tief und fest. Aufbauend auf dieser persönlichen Erfahrung erkundet Maren Wurster die Totenwache aus philosophischer, historischer und gesellschaftskritischer Perspektive. Sie betrachtet verschiedene kulturelle Umgangsweisen mit dem Tod ebenso wie aktuelle Themen, etwa die Unmöglichkeit, in Corona-Zeiten Sterbende würdevoll zu begleiten. Es ist ein Plädoyer für Akzeptanz, für das Aushalten, für das Zumuten, für das Fühlen, das nur möglich ist in einer Gesellschaft, in der die Toten einen Platz haben, die Raum lässt für Nichtfunktionieren und Schmerz. Eine Gesellschaft, in der das Sterben nicht verdrängt wird, sondern das sein darf, was es ist: Teil des Lebens.

Zusätzliche Informationen

Ausführung

13 x 20,5, Hardcover mit Schutzumschlag

Erscheinungsdatum

03.10.2022

Anzahl Seiten

144

ISBN

978-3-7011-8249-7

Downloads

Anfragen

Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

 
 
 
 
© Franziska Hauser
© Franziska Hauser
Maren Wurster, geboren 1976, studierte Filmwissenschaft und Philosophie in Köln und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2017 erschien ihr Debütroman »Das Fell«, 2021 das Memoir »Papa stirbt, Mama auch«, 2022 folgt der Roman, »Eine beiläufige Entscheidung«. Sie lebt mit ihrem Sohn in Berlin und im Wendland.

Weitere Empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen …

Seitenanfang

Literarische Neuigkeiten

In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen, unserer Autor*Innen, neue Bücher und aktuelle Angebote.