Zum Inhalt springen

Der Hai im System

 
 
 
 
 

Die Lehrerin Franziska Steinbrenner hat endlich den Sorgerechtsstreit um ihre Tochter gewonnen. Der Polizist Philip Hoffmann wird von seiner Ex- Geliebten erpresst. Währenddessen sitzt ein Mann in seiner Wohnung und sinnt nach Rache. Neben ihm lehnt ein Sturmgewehr mit 42 Kugeln im Magazin. Drei Menschen, deren Leben miteinander verwoben sind. Sie kennen einander nicht, aber ihre Wege werden sich auf fatale Weise kreuzen.

Ein aufwühlender Thriller, ein Ritt durchs wilde Kurtpalmistan.

 23,50

Enthält 10% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Vorrätig

»Wenn jemand T.C. Boyle oder John Irving nahekommt, dann Kurt Palm.«
Johannes Kössler, Radio Wien

»Sehr spannender Thriller. Nichts für schwache Nerven. Nach hundert Zeilen war ich tief drinnen im Abgrund toxischer Männlichkeit.«
Silvia Scherleitner, Radio Burgenland

»In seinem neuen Roman „Der Hai im System“ (Leykam) verwebt Autor und Regisseur Kurt Palm toxische Beziehungen zu einer explosiven Mischung und einem abgründigen Thriller.«
Trend

»Ein aufwühlender Thriller von Kurt Palm, der im Galopp auf eine Katastrophe zusteuert.«
Robert Grabner, MeinBezirk

»Man ist gespannt, fast atemlos bei der Lektüre und ahnt, dass die geballte Ausweglosigkeit ein alarmierendes Ende finden wird …«
Insider

»Männer wie Frauen kommen in dem Roman gleichermaßen schlecht weg. Trost- oder hoffnungslos liest sich das dank Palms Formulierungsgabe und schwarzem Humor trotzdem nicht. „Der Hai im System“ ist grauslich gute Unterhaltung.«
Sebastian Fasthuber, Falter

»Palms neuer Roman ist abgrundtief pessimistisch. (…) Leser dürfen mit dem Sichfürchten beginnen. Der Autor wird sie im Chaos allein lassen. Er wird keine Händchen halten.«
Peter Pisa, Kurier

»Gnadenlos erzählt Kurt Palm von gesellschaftlichen Missständen und unterschiedlichen Spielarten von Gewalt.«
ZiB 1

»Hatte Palm bisher seinen Ehrgeiz stets auf möglichst viele Überraschungsmomente gelegt und konnte man als Leser beim Durchqueren des wilden Kurtpalmistan nie wissen, was einem hinter der nächsten Ecke erwarten würde, hat er diesmal seine Technik geändert. Der Hai im System ist Horror mit Ansage.«
APA

»Palm versucht sich neuerdings im Thriller-Genre, sein Hai ist spannend zu lesen, ihm gelingen – trotz und wegen aller Derbheit – sensible Charakterstudien. (…) White Trash und migrantischer Sprachenmix, Oida, echt porno! Das Finale entsetzlich, der Autor irrt wie mit einer Handkamera durch das Massaker. Er beschreibt das Entsetzliche sehr gut.«
Christian Pichler, Oberösterreichisches Volksblatt

»Kurt Palm erweist sich in seinem neuen Roman Der Hai im System als harter Hund ohne Gnade bei einem realitätsnahen Blick aufs Scheitern in der Bedrängnis einer Welt im Zerstörungsmodus. (…) Palm gelingt, in der Position als beobachtender Autor, eine akkurate Betrachtung einer endkapitalistischen Welt aus selbstproduziertem Stress und ferngesteuerter Überforderung.«
Bernhard Flieher, Salzburger Nachrichten

»Man ist gespannt, fast atemlos bei der Lektüre und ahnt, dass die geballte Ausweglosigkeit ein alarmierendes Ende finden wird.«
Angela Sellner, Österreich

»Ein gnadenloser Thriller über die Auswirkungen toxischer Männlichkeit.«
Michaela Knapp, Trend

»Ein bitterböser Thriller, nichts für Zartbesaitete.«
Kronen Zeitung

»Der Hai im System ist ein schonungsloser Blick auf den verheerenden Status Quo unserer Gesellschaft.«
ServusTV

»Kurt Palm hat sich hier ein nettes und manchmal ziemlich grausiges Karussell ausgedacht, welches ziemlich schnell in die Gänge kommt und Ereignisse miteinander verknüpft, bis es kracht. Die Spannung hält bis zum Schluss an, ein Faktum, welches durchaus für den vielseitigen Autor spricht.«
Martin Wanko, Vorarlberger Nachrichten

»Kurt Palm zeigt in seinem gelungenen Thriller „Der Hai im System“ den Menschen von seiner deprimierendsten Seite. Und das leider höchst authentisch. (…) Auch wenn sich das mögliche Ende von Anfang an abzeichnet, zieht der passionierte Fischer Palm die Leine gekonnt immer straffer und erhöht so die Spannung.«
Doris Kraus, Die Presse am Sonntag

»Kurt Palm versteht sein Handwerk und das ist brillant. Ein Buch für nach dem Sommer, wenn das Schöne hinter uns liegt und wir nicht wissen, was folgt im Herbst. Ganz klarer Lesetipp!«
Mark Max Henckel, Papalapapi

»Mit gewohnter Meisterschaft balanciert Palm zwischen Grauen und Groteske, doch diesmal gerät das Gleichgewicht ebenso fragil wie fragwürdig.«
Herbert Gnauer, Radio Fro

»Der Autor und Regisseur versteht sich auf grauslich gute Unterhaltung in seinem eigenen Stil. Seine Romane sind bevölkert von Austrian Psychos, die immer kurz vorm Auszucken stehen. In seinem neuen Buch baut Palm in schnellem Erzähltempo Spannung auf, auch die vielen, gelungenen Dialoge bremsen es nicht.«
Sebastian Fasthuber, Falter

»Ein richtig packender, toller Thriller, wo man am Anfang schon weiß, da geht es bergab, und zwar mit höchstem Tempo.«
Johannes Kössler, Guten Morgen Österreich

»With echoes of T. C. Boyle and John Irving, Palm’s novel offers a broad view on the failings of modern Western society and the terrible consequences of this failure.«
Susanne Just, New Books in German

 

 

Beschreibung

Die Lehrerin Franziska Steinbrenner hat endlich den Sorgerechtsstreit um ihre Tochter gewonnen. Sie unterrichtet in einer sogenannten »Problemschule« und verzweifelt am Bildungssystem. Der Polizist Philip Hoffmann befindet sich in einem Liebesdilemma. Obwohl seine Frau von ihm schwanger ist, hat er mit einer mysteriösen Fremden eine Affäre begonnen. Diese droht jetzt, »die Bombe platzen zu lassen.« Währenddessen sitzt ein Mann in einer Wohnung und denkt über sein gescheitertes Leben nach. Neben ihm lehnt ein Sturmgewehr StG 77 mit 42 Kugeln im Magazin. Weder die Lehrerin noch der Polizist oder der Mann sind sich jemals zuvor begegnet, aber an diesem einen Tag spitzen sich die Ereignisse auf fatale Weise zu.

Kurt Palm ist ein Meister der Spannung, wie ein Thriller liest sich dieser Roman, der im Galopp auf die Katastrophe zusteuert. Ein Buch, das tief in die Abgründe seiner Figuren blicken lässt und die Auswüchse toxischer Männlichkeit haarsträubend vor Augen führt.

Zusätzliche Informationen

Anzahl Seiten

304

Erscheinungsdatum

16.08.2022

ISBN

978-3-7011-8239-8

Ausführung

13 x 20,5 cm, Hardcover mit Lesebändchen

Downloads

Anfragen

Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

 
 
 
 
Blick-ins-Buch_Der_Hai_im_System
© Julius Hirtzberger
© Julius Hirtzberger
1955 in Vöcklabruck geboren, lebt als Autor und Regisseur in Wien. Palm wurde mit der gefeierten TV-Produktion »Phettbergs Nette Leit Show« (1994-96) bekannt. Sein Bestseller »Bad Fucking« (Residenz 2010) wurde 2011 mit dem Friedrich Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Krimi des Jahres ausgezeichnet und war auch als Film erfolgreich.

Weitere Empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen …

Seitenanfang