Zum Inhalt springen

Der Hausmann

Roman mit Graphic Novel

 
 
 
 
 

Nominiert für die Hotlist 2022!

»Der Hausmann« ist ein unkonventioneller Roman. Er kombiniert traditionelle und außergewöhnliche Erzählweisen und zeichnet so eine Geschichte über Gentrifizierung und Liebe, über Armut und schiefe Bahnen, exzessive Start-up- Kultur, Klimaerwärmung, veganes Hundefutter, Doktorwurst und Darknet. Es ist das Portrait eines Hauses, einer Stadt, einer Gesellschaft – einer Zeit, die sich noch wie das Jetzt anfühlt, aber schon bald verschwunden sein könnte.

 24,50

Enthält 10% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Vorrätig

»„Der Hausmann“ liest sich wie eine moderne Erzählung des Klassenkampfes, mit feministischem Touch.«
Madlen Haarbach, Der Tagesspiegel

»Kolosowa bietet hier ein irres Diskurs-Potpourri. (…) Nur zu gern würde man mehr von solchen hybriden, eben mehrformatigen Romanen lesen.«
Christian Schlüter, Berliner Zeitung

»Man kann das Büchlein in die Ecke gute Unterhaltung schieben. Denn das ist es wirklich. (…) Aber es hat eben auch diese zweite Ebene, diese feine Gesellschaftskritik, die Wlada Kolosowa so
großartig verpackt. (…) Große Leseempfehlung!«

Astrid Kuffner, Madame Wien

»Die Autorin schreibt sehr pointiert, das ist Unterhaltung mit Anspruch!«
Christina Kaiser, myGiulia

»»Der Hausmann« unterhält in jedem Fall ein paar Stunden, allein schon wegen seiner erfrischenden Form und der auf vielen Ebenen fein gezeichneten Figuren.«
Levke Marie Nielsen, PAGE online

»Eine Momentaufnahme aus dem Berlin von Heute, das zu Recht auf der Hotlist der unabhängigen Verlage für das Buch des Jahres steht.«
Christina Tilmann, Märkische Oderzeitung

»Immer abwechselnd folgen wir den vier Protagonisten, von Anfang an beeindruckt von dem dramaturgischen Können der Autorin, die es sowohl versteht, jeder und jedem eine eigene Sprache zu geben und sie sich entwickeln zu lassen, als auch daraus ein stimmiges Gesamtwerk zu schmieden. Ein hochgradiger Sprachwitz, ein feines Gefühl für die enormen Sprengkräfte der kleinen Alltagskonflikte und ein tiefes Verständnis für die Verschrobenheiten eines jeden, der so auf Autonomie setzt und doch weiß, dass es ohne die anderen dennoch nicht geht.«
Frank Keil, MännerWege

»Kolosowas Buch ist ein Versuch, jenseits des Linearen die klassische Logik und Anmutung von Romanen auszuhebeln. In diesem Fall ist der Versuch gelungen.«
Jacek Slaski, tip Berlin

»Wenn ihr Lust habt auf eine unterhaltsame Geschichte mit einer Menge aktuellen Bezügen und wenn ihr auch vor formalen Neuerungen nicht zurückschreckt, dann lest unbedingt „Der Hausmann“ von Wlada Kolosowa.«
Sebastian Aufdemkamp, auf ein Buch! – Der Literaturpodcast

»Dieses Buch ist ein wahres Juwel in jedweder Hinsicht, denn es erzählt seine Geschichte zwar geradlinig, aber nicht in einer konsistenten Form. Das alles ist so kurzweilig gestaltet und erzählt, dass die über 300 Seiten nur so durch die Finger fliegen und mensch sich wundert, wohin der Inhalt inhaliert wurde.«
We read Indie

Beschreibung

Nominiert für die Hotlist 2022!

Bei Tim und Thea verdient sie das Geld, er macht den Haushalt. Kein Problem eigentlich, bis ihr günstiger Mietvertrag gekündigt wird und sie an den Stadtrand ziehen müssen. Das neue Haus ist voller Kippenstummel und prekärer Existenzen. Zuerst läuft es ganz gut. Tim kehrt das Treppenhaus, freundet sich mit Maxim, dem jungen Mann aus der Ostukraine an, und richtet der 80-jährigen Frau Birkenberg das Internet ein. Doch dann klingelt es an der Tür. Als Tim öffnet, schlägt ein fremder Mann ihm unvermittelt ins Gesicht. Was, zur Hölle, ist da schiefgelaufen?

»Der Hausmann« ist ein unkonventioneller Roman. Er kombiniert traditionelle und außergewöhnliche Erzählweisen und zeichnet so eine Geschichte über Gentrifizierung und Liebe, über Armut und schiefe Bahnen, exzessive Start-up- Kultur, Klimaerwärmung, veganes Hundefutter, Doktorwurst und Darknet. Es ist das Portrait eines Hauses, einer Stadt, einer Gesellschaft – einer Zeit, die sich noch wie das Jetzt anfühlt, aber schon bald verschwunden sein könnte. Das ist virtuose, lustvolle Gegenwartsliteratur.

Zusätzliche Informationen

Ausführung

13 x 20,5 cm, Hardcover mit Lesebändchen

Erscheinungsdatum

26.07.2022

Anzahl Seiten

320

ISBN

978-3-7011-8253-4

Downloads

Anfragen

Gerne nehmen wir Ihre Presse- & Rezensionsanfragen für Print- und/oder Onlinemedien und Blogs unter office@leykamverlag.at entgegen.

Wir ersuchen Sie die Copyright-Hinweise von Fotos zu beachten und diese im Zuge einer Nutzung in korrekt wiederzugeben.

 
 
 
 
Blick-ins-Buch_Der_Hausmann
© Mario Heller
© Mario Heller
1987 in St. Petersburg geboren, wuchs in Deutschland auf. Sie studierte Publizistik in Berlin und Creative Writing in New York, u. a. bei J. S. Foer und Zadie Smith. Sie war Redakteurin bei ZEIT Campus und Vice.

Weitere Empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen …

Seitenanfang