Zum Inhalt springen

»Der Tormann« für das »Fußballbuch des Jahres 2022« nominiert

Bereits seit dem Jahr 2006 verleiht die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur einmal im Jahr die Auszeichnung »Fußballbuch des Jahres«. Im Rahmen einer prominent besetzten Preisgala in der Nürnberger Tafelhalle werden insgesamt fünf Preise für Bücher verliehen, die der Fußballliteratur angehören. Fußballliteratur ist mehr als nur Fußball. Sie ist vielschichtig, kritisch und gesellschaftlich relevant – heute mehr denn je. Mit dabei ist dieses Jahr auch »Der Tormann« von Autor Milan Radin, erschienen bei Leykam im Herbst 2021.

Helmut Duckadam ist ein bekannter Name in der Fußball-Szene. Er machte Geschichte als der »Held von Sevilla«, als er im Finale des Fußball-Europapokals der Landesmeister 1986 gegen den FC Barcelona alle vier Elfmeter hielt und Steaua Bukarest zum Triumph verhalf. Doch sein größter Sieg brachte ihm zunächst nur Unglück: Er geriet in die Hände der rumänischen Staatssicherheit. Und spielte nicht mehr in der Meisterschaft. Nicht mehr im Weltfinale gegen River Plate aus Argentinien. Nicht mehr im Supercup-Finale in Monaco. Er wurde zu einer Legende. Zu einem Mythos.

Radins humorvoller Schreibstil, mit dem er seinen Leser*innen österreichische, ungarische und rumänische Geschichte mit verblüffender Leichtigkeit näherbringt, hat auch die Jury der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur überzeugt, die »Der Tormann« auf die Shortlist zum Fußballbuch des Jahres 2022 setzte. Am 28.10.2022 findet in der Tafelhalle in Nürnberg die Verleihung der 17. Deutschen Fußball-Kulturpreise im Rahmen einer glanzvoll inszenierten Bühnenshow, mit prominenten Gästen aus Sport, Politik und Kultur, statt.

Seitenanfang

Leykam Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

In unseren Aussendungen informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen, unsere Autor*Innen, neue Bücher und aktuelle Angebote.